SC-OGS Schäferhunde Club Schwyzerland Rothenthurm

Begleithunde

........beim Training

Begleithundeausbildung

Die Disziplin Begleithunde inklusive Prüfungen (BH) setzt sich aus drei Arbeitsteilen zusammen: Nasenarbeit (Fährte und systematische Quersuche eines Reviers), Unterordnung und Führigkeit. Das BH-Training fördert den Gehorsam, die Führigkeit und Kontrolle des Hundes. Ein Begleithund sollte umgänglich und sozial sein. Die Grösse und das Gewicht eines Hundes spielen keine Rolle.

Trainingsprogramm BH 1:
Nasenarbeit; Eigenfährte 150m, 1 rechtwinkliger Winkel, 1 weicher Gegenstand

Unterordnung: Leinenführigkeit;
Normalschritt: Je 1 Links- und Rechtwendung sowie 1 Kehrtwendung rechts.

Freifolge;
Normalschritt: Je 1 Links- und Rechtwendung sowie 1 Kehrtwendung links mit Anhalten und Ableinen in der Grundstellung. Aus der Grundstellung muss der Hund ein Platz und Sitz zeigen. Apportieren eines eigenen Gegenstandes;

Hochsprung;
50cm oder 20cm mit dem Hundeführer.

Führigkeit: Durchgehen einer Personengruppe.
Den wartenden Hund durch die Personengruppe ins Fuss abrufen.

Sitz aus der Bewegung; Schnelles ausführen von Kommando Sitz, nach 10 Schritten sofortiges Drehen zum Hund. Nach 3 Sekunden zurück zum sitzengebliebenen Hund.
Stellung in Frontposition; Hundeführer tritt in Grätschstellung vor den wartenden Hund und zeigt im Wechsel ein Platz und Sitz.

Abruf über Hürde 50cm oder 20cm; Auf einer Distanz von 10 Schritten vor und nach der Hürde wird der wartende Hund über die Hürde in die Fussposition abgerufen.
Die Begleithundeausbildung gibs in 3 Stufen mit Steigerung in den verschiedenen Arbeiten BH 1, BH 2 und BH 3.